paul und collegen

die 10 fragen

die 10 fragen

Wann braucht ein Unternehmen Veränderung?

Immer. Unternehmen, die sich nicht verändern, gehen unter. Die ständige Veränderung des Unternehmens ist eine der Kernaufgaben des Managements.

Weiterlesen...

Braucht man für Veränderung eigentlich externe Unterstützung?

Nein. Auch wenn das unserem Geschäftsinteresse widerspricht – es geht auch ohne. Erfreulicherweise – für uns – aber eben doch nicht immer.

Weiterlesen...

Kann man den Veränderungsbedarf messen? Wo liegen die größten Hebel für Veränderungen?

Ja!

Kennen Sie die Scoville-Skala? Das ist eine vom Pharmakologen Wilbur L. Scoville entwickelte Methode zur Bestimmung der Schärfe von Essen. Tobasco hat etwas zwischen 2.500 und 5.000 Scoville und eine Hamburger Curry-Wurst-Bude rühmt sich, mit 1.000.000 Scoville die schärfste Curry-Wurst der Welt anzubieten.

Weiterlesen...

Braucht Veränderung immer eine neue Strategie oder veränderte Organisation?

Nein – aber darüber nachdenken sollte man.

Weiterlesen...

Wie binde ich meine Mitarbeiter bei der Veränderung ein?

Veränderung bedeutet für die Belegschaft immer auch Angst. Verlust des Arbeitsplatzes oder auch nur die Notwendigkeit, sich mit einem neuen Arbeitsort, Aufgabenfeld oder Titel anfreunden zu müssen lösen leicht Widerstand aus, der den Erfolg von Veränderung in Frage stellt.

Weiterlesen...

Wie kann man Unternehmen mit Veränderung wieder flottmachen?

Vor allem, in dem man sich – auch als Berater - von der bequemen Vorstellung löst, alles über einen Leisten schlagen zu können. Wer von außen kommend verändern will, muss zuhören können. Dann allerdings muss er das Aufgenommene mit seinen Kenntnissen und Erfahrungen abgleichen, seinen Branchen und/oder Situationen, die er dafür heranziehen kann.

Weiterlesen...

Wie kann ein Unternehmen durch Veränderung besser wachsen?

Wachstum war in den Unternehmen lange kein Thema mehr: es domimierten die Überlegungen, wie man am besten durch die Krise kommt. Jetzt tun sich aber an allen Ecken neue Chancen auf, die man beherzt, aber nicht unüberlegt und ohne Rückgriff auf gemachte Erfahrungen ergreifen muss.

Weiterlesen...

Recovery-Management – was bringt Veränderungsmanagement für Investoren?

In einem Unternehmen spielen sogenannte ‘stakeholder’ eine Rolle, auch und nicht zuletzt die Eigen- und Fremdkapitalgeber. Man muss nicht die platte Formel vom ‘knappen Gut Kapital’ bemühen, um zu wissen, welche Bedeutung leistungsschwache oder gar kriselnde Unternehmen für Kapitlageber haben.

Weiterlesen...

Welche Chancen bieten sich für Unternehmen in der Insolvenz?

Zahlreiche positive Beipiele in den letzten Jahren zeigen: Insolvenzen sind heute nicht mehr das automatische Ende eines Unternehmens.

Weiterlesen...

Ist Veränderung nur ein Thema für Unternehmen oder auch für Verbände und Non-Profit-Organisationen?

Aber ja!

Weiterlesen...